Sommerresumée der vier Gespanne: Anouk,Dixi, Basco und Alena

Von den 4 Gespannen: Anouk, Dixi, Alena und Basco wurden dieses Jahr insgesamt 24 Nachsuchen bis heute gemacht.

Es wurden nachgesucht: 1 Rotwild, 6 Schwarzwild, 16 Rehwild und 1 Fuchs

8 Nachsuchen waren nicht erfolgreich, bzw. waren Kontrollsuchen, die gezeigt haben, dass das Stück Wild nicht, bzw sehr leicht verletzt wurde. Die 16 erfolgreichen Nachsuchen waren zwischen 80 m und 3000m und wurden mit Fangschuss beendet oder waren Todsuchen. Darunter hatte es eine Hatz auf einen 120 kg Keiler.

 

Gefunden wurden: 4 Schwarzwild und 12 Rehwild, darunter ein Schmalreh.

 

Der nicht gefundene Hirsch hatte einen leichten Streifschuss und die Fährte wurde mit einem erfahrenen Hund als Kontrollhund überprüft.  Bei den 2 nicht gefundenen Schwarzwildstücken handelte es sich um Kontrollsuchen. Es konnte kein Anschuss bzw.keine Pirschzeichen gefunden werden. Der Fuchs war auf der Autobahnauffahrt angefahren worden und konnte nicht gefunden werden. Bei 4 Verkehrsunfällen wurden Rehe verletzt. 2 Rehe konnten davon gefunden werden und waren nur leicht verletzt, so dass man auf einen Abschuss verzichtete. Zwei weitere Rehe konnten nicht gefunden werden, weil einmal kein Wildfolgeabkommen bestand und die Suche nach 1500m abgebrochen wurde und die zweite Suche nach 600m abgebrochen wurde ohne jegliche Pirschzeichen.

 

Bei einer Nachsuche, die letztendlich 80m war, hatten zuerst 3 Jäger ohne Hund zu Fuss versucht, das Reh zu finden. Erfolglos wurde ein Dackel ohne Schweisserfahrung geholt. Diese konnte das Stück ebenfalls nicht finden. Die Umgebung wurde bei diesem Vorgehen niedergetreten und die Pirschzeichen wurden durch die Schuhe überall  hingetragen. Der zuletzt geholte Schweisshund hatte damit erhebliche Mühe den richtigen Abgang zu finden. Konnte aber schlussendlich das Stück finden.  

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0